Schlagwort-Archive: Vorspeise

Artischockenherzen mit lauwarmen Ziegenkäse

Der Frühling IST da und mit ihm langvermisstes Gemüse. Eines davon sind Artischocken. Gestern habe ich zwei kleine Exemplare beim Gemüsehändler gesehen, sogleich gekauft und verarbeitet.

20140320-063034.jpg

Zutaten (für 2 Personen)
2 kleine Artischocken
wenig Ziegenfrischkäse
Olivenöl
Fleur de sel
wenig geräucherte Forelle
wenig Sprossen

20140320-063059.jpg

Zubereitung
Die äussersten Blätter der Artischocken entfernen und den Stiel abschneiden. Ebenso die Spitze, so dass nur noch das Herz übrig bleibt (je kleiner die Artischocken sind, umso mehr von den Blättern kann dran gelassen werden). Das Herz waschen und in eine feuerfeste Form legen. Mit viel gutem Olivenöl beträufeln und Fleur de sel darüber streuen. Den Backofen auf 200 Grad einstellen und die Form hineingeben. Nach ca. 20 Minuten haben die Artischocken eine schöne Farbe angenommen. Nun mit einem kleinen Löffel ein Stück Ziegenkäse (in der Grösse der Schnittfläche der Artischocken) ausstechen und auf die Artischocken geben. Für weitere 10 Minuten im Backofen backen. Zum Anrichten die Artischocken auf einen kleinen Teller geben. Daneben ein kleines Stück einer Räucherforelle legen und mit frischen Sprossen dekorieren. Nun noch eine wenig Fleur de sel darüber geben und mit dem Olivenöl aus der Backform beträufeln. Finito 😃!

Advertisements

Randen Carpaccio mit Ziegenkäsemousse gefüllter Parmesankrone

Dieses herrliche vegetarische Carpaccio ist nicht nur ein farbliches Ausrufezeichen. Als Vorspeise serviert lässt es die Herzen der Gäste schon zu Beginn des Essens höher schlagen. Und gut vorbereiten kann man diesen Gang auch, so dass man sich ganz den Gästen widmen kann.

020

Zutaten (für 2 Personen)
1 grosse Knolle Randen (Rote Bete)
100 g Ziegenfrischkäse
100ml Rahm
100g Parmesan (frisch gerieben)
wenig frische Kresse
bestes Olivenöl
Aceto Balsamico Bianco
Fleur de sel
Pfeffer

Zubereitung
Die Randenknolle im Wasser für ca 1-2 Stunden gar kochen und auskühlen lassen. In der Zwischenzeit den Ziegenfrischkäse in einen Massbecher geben. Einen Esslöffel Aceto Balsamico bianco dazugeben und mit einem glatt rühren. Den Rahm dazugeben und mit der Schlagscheibe des Bamix steif schlagen. Für mindestens eine Stunde kühlstellen. Ein Backblech mit Backtrennpapier belegen. Den Parmesan reiben und diesen in zwei Kreisen von ca. 7 cm Durchmesser auf dem Backblech verteilen. Den Parmesan bei 200 Grad ca. 7 Minuten backen. Sobald der Käse geschmolzen ist, das Backblech aus dem Ofen nehmen. Nach ca. 2-3 Minuten lassen sich die Parmesanscheiben vom Backtrennpapier lösen. Zum Austrocknen diese in eine passende Tasse (oder einen anderen passenden Gegenstand) geben, dass eine Mulde gebildet werden kann. 30 Minuten erkalten lassen.
Die Randenknolle schälen und mit einem Gemüsehobel in möglichst dünne Scheiben schneiden. Auf einem flachen Teller auslegen. Die Parmesankrone zentral auf die Mitte der Randen stellen. Die Ziegenkäsemousse in einen Spritzbeutel geben und die Parmesankrone damit füllen. Bestes Olivenöl über den Randen träufeln. Mit den Kressespitzen garnieren und mit fleur de sel und Pfeffer abschmecken.

Avocado Crevetten Cocktail

 

Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 reife Avocado
  • 100 g gekochte Crevetten (in Lake)
  • Ketchup
  • Mayonnaise
  • Soja Sauce
  • Pfeffer
  • Weissbrot

Zubereitung

Die Avocado vorsichtig halbieren und den Stein entfernen. Ketchup und Mayonnaise miteinander verrühren. Die Lake der Crevetten bis auf ein kleiner Rest abgiessen. Die Crevetten zusammen mit der übriggeblieben Lake in die Sauce geben und gut vermischen. Die Lake gibt dabei der Cocktail Sauce einerseits ein bessere Konsistenz und andererseits aber auch das gewisse Etwas in Punkto Geschmack. Mit wenig Soja Sauce und Pfeffer abschmecken. Zum Anrichten die Crevetten über die die Avocadohälften geben. Mit getoastetem Weissbrot und einen Esslöffel servieren.

Appenzeller Carpaccio

Weiter geht es mit der Carpaccio-Fusion-Kitchen. Nach dem Sushi-Carpaccio gibt es heute das Fusion-Rezept zu meiner Jugend  (geboren in Mailand, aufgewachsen im Appenzellerland). Und das Schönste ist: Diese Vorspeise ist innerhalb von 5 Minuten zubereitet. Und sie eignet sich auf für jeden Gast, der vor dem rohen Fleisch eines traditionellen Carpaccios etwas zurückschrecken würde.

102

Zutaten (für 2 Personen)

  • 100 g Appenzeller Mostbröckli
  • ein kleiner Fenchel
  • Parmesan
  • bestes Olivenöl
  • Fleur de sel
  • Pfeffer
  • ein Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Die Mostbröckli auf zwei flachen Tellern auslegen. Den Fenchel waschen und den untersten Teil (ca. 1 cm) abschneiden. Mit einem Gemüsehobel einige möglichst dünne Scheiben Fenchel auf die Mostbröckli hobeln. Ebenso einige Scheiben Parmesan auf die Mostbröckli hobeln. Auch hier gilt: je dünner umso besser. Nun die Teller mit Olivenöl beträufeln und einige Spritzer Zitronensaft darüber geben. Mit Fleur de Sel und grob gemahlenen Pfeffer würzen.

Tipp

  • Falls die Mostbröckli in einer Luftdicht verschlossenen Packung gekauft wurden, diese unbedingt eine halbe Stunde vor dem Verzehr öffnen.

114

 

Chèvre chaud

Diesen wunderschönen Begleiter zu jedem Salat habe ich in der Bretagne kennengelernt. Er macht aus jedem gewöhnlichen Salat ein kleines Festmahl 🙂 Und ich versicherere euch: Für die Zubereitung braucht ihr nicht mehr als fünf Minuten. Und während die Baguettescheiben im Backofen warm werden, könnt ihr gleich den Salat zubereiten.

Chèvre chaud

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen
  2. Gleichviele Scheiben Ziegenkäse und Baguette schneiden
  3. Die Baguettescheiben jeweils mit einer Ziegenkäsescheibe belegen
  4. Mit wenig fleu de sel und frischem Thymian würzen
  5. Mit wenig Olivenöl beträufeln
  6. Ca. 10 Minuten in der Mitte des Ofens backen
  7. Warm zu einem Salat servieren

 

 

 

Randentatar mit Ziegenkäsemousse

Heller Wahnisnn. Dieser einfache, schnell zubereitete Salat bringt einen neuen Schwung in die Küche.

Randentatar mit Ziegenkäsemousse

Ziegenkäsemousse
Für das Ziegenkäsemousse frischen Ziegenkäse zusammen mit einem Schluck Aceto Balsamico Bianco in einen Pürierbecher geben. Den Ziegenkässe mit einem Löffel glatt rühren. Danachim Verhältnis von 1:1 zum Ziegenkäse Rahm hinzfügen und mit dem Scheibenaufsatz des Bamix das ganze steif schlagen. Mit gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 45 Minuten kühl stellen.

Randentatar
Von einem Stück gekochtem Randen die Haut entfernen und diesen in kleine Würfel schneiden. Salz, Pfeffer und ein gutes Olivenöl hinzugeben und umrühren.

Anrichten
Den Randen mit Hilfe eines Servierringes zylinderförmig auf einen ovalen Teller anrichten. Das Ziegenkäsemousse mit zwei Löffeln zu einer Kugel formen und auf das Tatar legen. Mit ein paar Blättern grünem Salat den Teller ausschmücken.

En guete 🙂